Auch Neubau von energieeffizienten Gebäuden wird wieder gefördert – Start Stufe 2

Quelle: Sonder-Infoletter Energieeffizienz-Expertenliste vom 21.04.22.

BEG Wohngebäude und Nichtwohngebäude: Start Stufe 2 der Neubauförderung am 21.04.22 (261/262/263, 461/463)

Die für Stufe 1 bereitgestellten Haushaltsmittel wurden am 20.04.2022 ausgeschöpft. Somit können keine Anträge mehr für Neubauvorhaben mit den Produktbestimmungen aus Stufe 1 gestellt werden.

Ab dem 21.04.2022 startet Stufe 2 der Neubauförderung.

Grundlage für die Förderung sind weiterhin die am 01.02.2022 in Kraft getretenen Richtlinien für die Bundesförderung für effiziente Gebäude – Nichtwohngebäude (BEG NWG) und Wohngebäude (BEG WG) vom 07.12.2021, einschließlich der jeweils in der Anlage „Technische Mindestanforderungen“ enthaltenen Vorgaben mit den folgenden Abweichungen:

  • Art der Förderung

Die Förderung wird ausschließlich in den Kreditvarianten 261/263 angeboten. Die Beantragung eines Zuschusses ist weiterhin für Betroffene des Hochwassers 2021 möglich und entfällt für die Neubauförderung.

  • Gegenstand der Förderung

Die Effizienzhaus-/Effizienzgebäude-Stufe 40, 40 Erneuerbare Energien (EE) und die Effizienzhaus-Stufe 40 Plus sind nicht mehr beantragbar. Gefördert wird nur die Effizienzhaus-/Effizienzgebäude-Stufe 40 Nachhaltigkeit (NH).

  • Tilgungszuschüsse

Die Höhe des Tilgungszuschusses beträgt für Effizienzhaus/Effizienzgebäude 40 NH 12,5 %.

  • Einschränkung der Wärmeerzeugung bei Effizienzhäusern/Effizienzgebäuden

Seit dem 20.04.2022 werden im Rahmen von Neubauvorhaben nur noch Wärmeerzeuger auf Basis Erneuerbarer Energien gefördert. Mit Gas betriebene Wärmeerzeuger (z. B. Gas-Brennwertkessel, gasbetriebene Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen, Gasstrahler, Gas-Warmlufterzeuger) sowie deren Einbau und Anschluss sind nicht mehr förderfähig.

BEG NWG: Start der Nachhaltigkeitsklasse Nichtwohngebäude – Neubau und Sanierung

Die Voraussetzung der Förderung für die Nachhaltigkeits-Klassen (NH-Klassen) in der BEG-Förderung ist die Auszeichnung der Baumaßnahme mit dem

„Qualitätssiegel Nachhaltiges Gebäude“ (QNG).

Die Kriterien und Bedingungen des QNG werden durch die Bundesregierung, vertreten durch das Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen festgelegt. In Kürze werden Siegelvarianten des QNG für den Neubau und die Komplettmodernisierung von Nichtwohngebäuden zur Verfügung stehen. Zunächst werden Siegelvarianten insbesondere für folgende Gebäudetypen verfügbar sein: Büro-/Verwaltungsgebäude sowie Unterrichtsgebäude (Schulen, Kitas etc.).
Im Zuge dessen werden folgende Effizienzgebäude-Klassen als Verwendungszwecke für die Erstellung einer gBzA geöffnet:
• Effizienzgebäude – Neubau: EG 40 NH
• Effizienzgebäude – Sanierung: EG Denkmal NH, EG 100 NH, EG 70 NH, EG 55 NH, EG 40 NH

Losgelöst von den aktuellen Fördermöglichkeiten gilt für uns weiterhin:

Nachhaltiges Bauen, Energieeffizienz und der Einsatz erneuerbarer Energien sind seit vielen Jahren Bestandteil unserer Planungen. Denn als Generalplaner haben wir gemeinsam mit dem Bauherrn nicht nur die Investitions- sondern auch immer die Lebenszykluskosten im Blick.

Sobald die neuen Maßnahmen seitens der Bundesregierung verabschiedet worden sind, informieren wir an dieser Stelle darüber und werden Sie dazu weiter kompetent beraten.

Jetzt mit uns planen.

Nehmen Sie ganz einfach und unverbindlich Kontakt mit uns auf:

Herr Mhamad Azam

T +49 2562 705-94

m.azam@hoffundpartner.de

Azam HOFF Energiexperte

„Unser Ziel ist es, Sie als Bauherrn nicht nur bei der Wahl von energieeffizienten Maßnahmen zu beraten, sondern darüber hinaus Ihr Gebäude so zu planen, dass es auf die Dauer nachhaltig und wirtschaftlich ausgelegt ist.“

Mhamad Azam, Dipl.-Ing. (FH), saSV Schall-/Wärmeschutz und zertifizierter Energieeffizienz-Experte

Unsere Unterstützung – alles aus einer Hand.

Fachplanung:

Nachhaltiges Bauen, Energieeffizienz und der Einsatz erneuerbarer Energien sind seit vielen Jahren Bestandteil unserer Planungen. Denn als Generalplaner haben wir gemeinsam mit dem Bauherrn nicht nur die Investitions- sondern auch immer die Lebenszykluskosten im Blick.

Baubegleitung:

Als erfahrenes Industriebau- und Schlüsselfertigbau-Unternehmen kümmern wir uns um die zuverlässige Umsetzung vor Ort.

Unterstützung beim Antrag:

Unser Kollege Dipl.-Ing. (FH) Mhamad Azam unterstützt Sie als zertifizierter Energieeffizienz-Experte bei der Beantragung von Fördermöglichkeiten und begleitet Ihr Vorhaben.